Archos Tablet Übersicht 2011

Artikelbild für Archos Tablet Übersicht 2011

Die französische Firma Archos verkaufte schon Multimedia Tablets als Apples iPad noch lange ein Gerücht war. Welche Archos Tablets gibt es aktuell? Was können Sie? Und wie schneidet das Archos 101 Internet Tablet im Vergleich zum iPad ab? Lies weiter und du erfährst die Antworten.

Ein großer Erfolg waren die Archos Tablets bissher nie, was auch auf die teils hakelige Software zurückzuführen ist. Kritik wurde oft an der Unfertigkeit der Geräte geübt. 2010 entschloss sich das Unternehmen zukünftig auf Android als Betriebssystem seiner Media Tablets zu setzen und kündigte gleich fünf neue Tablets mit Android 2.2 an.

Archos Internet Tablets – Die Großen

Das Archos 101 und das Archos 70 sind die konsequente Fortsetzung der Archos Tablet-Reihe, nur diesmal mit besserer Software. Android scheint eine gute Wahl für diese Geräte zu sein. Der offizielle Android App Market und auch die anderen offiziellen Google Applikationen fehlen zwar, allerdings lassen sich Apps über den Archos eigenen Marktplatz (AppsLib) und Schleichwege installieren.

Archos Internet Tablets – Die Kleinen

Wenn man ehrlich ist, lehnt sich Archos hier weit aus dem Fenster, diese kleinen „Player“ als „Tablets“ zu bezeichnen. Sicher möchte man hier ein bisschen von dem Tablet-Hype profitieren.

Nichts desto trotz sind die kleinen Archos 43, 32 und 28 „Tablets“ eher als Hosentaschen-Multimediaplayer zu verstehen und mit dem iPod Touch vergleichbar. Apropos, der iPod Touch ist technisch ausgereifter als die Archos Player. Diese bieten vergleichbare Leistung aber deutlich günstiger und sind damit eine empfehlenswerte Alternative.

Archos 101 oder iPad?

Häufig wird die Frage gestellt, welches Tablet denn nun besser sei. Das iPad von Apple oder der 101 von Archos?

Nicht von der Hand zu weisen sind die vielen Punkte in denen das iPad besser abschneidet: Verarbeitung, Display, UMTS-Variante und natürlich der App-Store. Dafür hat das iPad aber auch seinen Preis.

Deutlich billiger ist da das Archos 101. Vorteile hier sind die vielen Anschlußmöglichkeiten (USB, Micro SD Karten, HDMI Ausgang), welche beim iPad vermisst werden. Der Google App-Store kann nachinstalliert werden und auch wenn Android 2.2 nicht ausdrücklich für Tablets gemacht ist, kann man alle wichtigen Aufgaben (Surfen, Mailen, Filme schauen, Musik abspielen, Spiele zocken) erledigen.

Preis- Leistungssieger: Archos 101

Sehenswert zum Thema sind auch die Hands-On Videos auf Netbooknews.de vom 101.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.