tablet-guide.de

HP kündigt TouchPad Tablet und zwei neue Smartphones an →

Hewlett-Packards erstes WebOS-Tablet heißt Touchpad. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich nicht um einen Mausersatz für Notebooks, sondern um ein 10-Zoll-Tablet (1.024 x 768 Pixel) mit einem kapazitiven Touchscreen.

Angekündigt wurde das TouchPad Tablet mit angepasstem WebOS Betriebssystem. Mit 1,2GHz CPU, 9,7 Zoll Display und 1024×768 Pixel Auflösung sowie einer 1,3 Megapixel Frontkamera ist es direkt mit dem iPad bzw. iPad 2 vergleichbar. Verfügbar soll es aber nicht vor Sommer 2011 sein.

Wenn es HP schafft das Potential der WebOS Plattform zu nutzen und vor allem zu vermarkten, dann kann hier eine ersthafte Konkurrenz zu Apples iOS-Universum entsehen.

Etwas schade nur, dass HP die Marke Palm währen der Keynote nicht erwähnte und sie wohl so lamgsam beerdingen wird. Bereits bei der Übernahme von Palm durch HP im Frühjahr 2010 wurde gemutmaßt, dass primär die WebOS Plattform das Objekt der Begierde ist.

HP TouchPad
HP’s TouchPad sieht dem iPad von Apple zum verwechseln ähnlich.

Superspannend: HP plant auch noch weitere Geräte mit WebOS auszustatten. Drucker und PCs wurden am Rand erwähnt. Apple hatte bereits im Oktober 2010 abgekündigt, iOS ähnliche Funktionen im neuen Mac OS-X Lion Betriebsystem einzubauen. Ob HP WebOS als einziges Betriebssystem nutzen will, oder ähnlich wie Apple nur Teile davon ist noch unklar.

Auffällig ist mal wieder, dass kein konkreter Verfügbarkeits-Termin genannt wurde. Apple hingegen ist bekannt dafür, stehst anzugeben wann neue Hardware ausgeliefert werden soll. Vielleicht wollte HP einfach nur schnell seine Botschaft verbreiten, bevor Apple das iPad 2 ankündigt.

Microsoft dürfte die ganze Angelegenheit etwas beleidigt zu Kenntnis genommen haben, immerhin ware Sie jahrelang engste Freunde von HP, scheinen nun aber weniger wichtig zu werden.

News-Quelle: golem.de

Veröffentlicht am 11. Februar 2011 Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.